Startseite | Websuche | Kontakt / Feedback | Impressum | Sitemap | Disclaimer

Yoga - der historische Ursprung

Der Begriff Yoga und seine Wurzeln

Der Begriff „Yoga“ kommt aus der indischen Sanskrit-Sprache und bedeutet soviel wie „Vereinigung und Integration“ des Körpers und der Seele. Die ältesten Aufzeichnungen über Yoga stammen aus etwa 700 v. Christus. Der Begriff "Yoga" ist sprachverwandt mit dem deutschen Wort "Joch". Beide Worte wurden/werden für den Vorgang des Anspannens von Tieren vor einen Wagen verwendet. Bei diesem Vorgang werden die Tiere, z.B. Pferde, mit dem Wagen "verbunden/vereinigt". Gleichzeitig lassen sich jetzt die Kräfte der Tiere steuern und beherrschen.

Yoga und die Religionen

Auch wenn die Wurzeln des Yoga im Hinduismus liegen und den Übenden auf dem Weg zur Erleuchtung begleiten sollen und Yoga auch häufig mit dem Buddhismus in Verbindung gebracht wird, ist Yoga jedenfalls im Westen der Welt völlig religionsunabhängig. Man muß daher keiner speziellen Religion oder Philosophie anhängen, um Yoga zu machen. Auch muß man sich nicht zwangsläufig mit Yoga, als Teil der indischen Philosophie, beschäftigen, um die Vorteile für die geistige und körperliche Gesundheit zu nutzen.

Ursprünglich dienten, die Yogaübungen, die Asanas jedenfalls dazu, den Übenden auf die Meditation im Sitzen vorzubereiten. Da stundenlanges Sitzen, inbesondere im sog. Lotussitz – eine sehr anstrengende Angelegenheit ist, sollen die Yoga-Übungen den Körper fit machen für diese Aufgabe.