Startseite | Websuche | Kontakt / Feedback | Impressum | Sitemap | Disclaimer

Yoga und Gesundheit

Yoga macht gesund

An dieser Stelle wollen wir auf die verschiedenen positiven Auswirkungen von Yoga auf die Gesundheit eingehen. Über die positiven Wirkungen lassen sich ganze Bücher schreiben. Wer gesundheitsbewußt leben will, kommt daher an Yoga fast nicht mehr vorbei...

Yoga verbessert die Beweglichkeit
Yoga verbessert die Kondition
Yoga reduziert Stress
Yoga fürdert die Konzentration
Yoga senkt hohen Blutdruck
Yoga hilft bei der Heilung von Krankheiten
Yoga stärkt die Muskulatur
Yoga führt zur geistigen Ruhe
Yoga verbessert die geistigen Fähigkeiten
Yoga macht einfach glücklich

Auswirkungen auf den Körper

Viele würden Yoga nicht als Sport bezeichnen. Obwohl Yoga natürlich viel mehr ist als Bewegung, hat es natürlich auch eine sportliche Funktion. Die körperlichen Fähigkeiten werden verbessert.

Yoga hat gewisse Ähnlichkeit zur Gymnastik. Viele der Übungen werden von sportlich Erfahrenen als Dehnungsübungen wiedererkannt, wie sie für viele Sportarten als Vorbereitung genutzt werden. Was Yoga jedoch von der Gymnnastik unterscheidet, ist die bewußte Einbeziehung der Atmung, der Haltung und bestimmter Bewegungsabläufe.

Neben der Verbesserung der Beweglichkeit wird der ganze Körper kräftiger. Diese Kraft baut sich mit der Zeit ganz von selbst auf, ohne daß man mit viel Kraft in die Übungen geht. Allein dadurch, daß man eine Stellung hält, baut sich die Muskulatur nach und nach immer mehr auf. Die Muskulatur wird im übrigen nicht dicker, sondern einfach nur kräftiger, da beim Yoga im wesentlichen die Tiefenmuskulatur trainiert wird. Auch Problemzonen werden nebenbei gestrafft. Das körperliche Wohlbefinden wird gesteigert, das Immunsystem verbessert.

Einen Lese- und Vertiefungstip zum Thema Yoga und Gesundheit und insbesondere zum Bereich Muskulatur und Atmung an dieser Stelle. Ein wirklich gutes Buch, das die Auswirkungen von einzelnen Yoga-Übungen auf den Körper untersucht ist "Yoga und Anatomie". Das Buch enthält neben einer allgemeinen Einführung zur Wirkung von Yoga auf den Körper Abbildungen von diversen Yoga-Stellunge und zeigt dort die Funktion jedes Muskels, der Wirbelsäule und der Atmung. Der Blickwinkel des Buches ist Funktionsweise des menschlichen Körpers. Diese Informationen können sowohl für den Anfänger als auch den Fortgeschrittenen von großem Nutzen sein. Man erfährt nicht nur, welchen Bereichen des Körpers die jeweilige Yoga Stellung hilft, sondern auch worauf man achten sollte, um Nachteile zu vermeiden und das beste aus der Yoga-Stellung herauszuholen. Da das Buch diverse typische Yoga-Stellungen aufgreift, ist es für alle Yoga Stile geeignet.

Yoga senkt Blutdruck

Ein weiterer Nutzen: Durch Yoga wird nachweislich der Blutdruck gesenkt. Menschen mit hohem Blutdruck profitieren daher von regelmäßiger Yoga-Praxis. Eine Studie der renommierten US-amerikanischen Yale University hat dies im Jahr 2007 wissenschaftlich nachgewiesen. Die positiven Ergebnisse im Bereich Blutdrucksenkung waren dabei sogar vergleichbar zu einer Behandlung mit Medikamenten. Bluthochdruck-Patienten sollten daher einmal über Yoga nachdenken (vgl. die englischsprachige Pressemitteilung der American Association of Naturopathic Physicians (AANP)).

Auswirkungen auf den Geist

Nicht nur der Körper profitiert. Der Geist wird durch die Yoga-Übungen beruhigt, weil man sich meist ganz auf die Abfolge der Übungen und seinen Körper konzentriert. Die Denkmaschinerie im Kopf wird abgestellt, Sorgen verschwinden. Man kommt somit automatisch in den Zustand der Gegenwart, des Hier und Jetzt, in der es meist gar nichts zum Denken und Sorgen machen gibt. Somit ist bereits die Yoga-Übung selbst, eine Meditation in Bewegung, die einen vom Alltag abschalten lässt und sowohl kurz- als auch langfristig entspannt. Fast alle diejenigen, die mit Yoga begonnen haben, können von diesen positiven Effekten berichten.

Es war nicht anders zu erwarten: Wir empfehlen, dringend mit Yoga zu beginnen, falls noch nicht geschehen. Nicht zu vergessen: Yoga kann jeder.

Allgemeine Hinweise zu Yoga-Übungen und die verschiedenen Yoga Formen und Stile gibt es auch in diesem Bereich, oder Ihr geht direkt zu den Yoga-Studio-Tests. An alle Männer (und vielleicht auch Frauen): Yoga ist kein reiner Frauensport und ist es auch nie gewesen (man denke an die indischen Yogis). Yoga bringt beiden Geschlechtern große Vorteile. Die Anteile der Männer in den Yoga-Klassen wächst daher immer weiter.

Yoga für Manager

Business Yoga, Yoga für Manager : begriffe, die zeigen, daß ....